· 

Zweites SQHA Youth Training in Melchnau

 - von Yolanda Facchin, Coach des SQHA Jugendteams -

 

Am Samstag 23. März 2019 fand in Melchnau das zweite SQHA Jugendtraining statt. Elif Schleiniger arbeitete mit zwölf Teilnehmerinnen und ihren Pferden an Hand von verschiedenen Pattern in den Disziplinen Hunterclassen, Horsemanship, Ranch Riding, Reining und Trail. Dabei waren die Kriterien unterschiedlich für die einzelnen Pferd/Reiter Kombinationen. Für die einen war es immer noch eine Standortbestimmung, die wieder per Video festgehalten wurden und für die anderen lag der Bereich bereits im hohen reiterlichen Niveau, das mit sehr guter Bewältigung ebenfalls auf der Kamera sichtbar war. Die Differenzierung, der Schwierigkeitsgrad so wie die Korrekturen daraus machten dieses Training aus. Als Coach möchte ich in die Zukunft investieren und hierfür müssen die Youth Reiterinnen neue Chancen bekommen. Ich sehe dieses Jahr als Aufbau für die nächsten grossen Events. Da wir wenige Showmöglichkeiten im eigenen Land haben und die SM erst im September ist, muss diese Teamselektion als Übergangszeit gemessen werden. Aus dem bestehende Show-Team werden nächstes Jahr einige wegfallen und so erachte ich es als wichtig nach vorne neue Schritte zu wagen. Vieles ist abhängig von guten, sehr durchlässigen Pferden und der Nervenstärke der Teamreiterinnen.

 

IMG_1549.jpg

IMG_1551.jpg

 

Wichtige Leistungs- und Selektionskriterien sind physische und psychische Gesundheit, Fitnesse von Pferd und Reiter, Entwicklungspotenzial der Kombination Pferd/Reiterpaare in Hinblick auf die Zukunft, überdurchschnittliche Motivation zur Leistungssteigerung und individuellem Training. Dass heisst viel Arbeit an sich selbst mit einem hohen Mass an Anpassung auf die Jahresziele und Turnierplanung. Beständigkeit im Wettkampf und Platzierungen in drei Disziplinen. Hier haben wir noch wenig Wettkampferfahrene Reiterinnen bei den neueren Mitgliedern. Bei herrlichem Sonnenschein wurde das gemeinsame Mittagessen draussen genossen. Im Tagesabschluss standen die beiden Teams auf dem Flip Chart. Es ist wenig Zeit bis zum Euro Cup im Juli. Wir hoffen auf das Engagement aller Mitglieder, auf das Sponsoring für die Zukunft und wir verdanken dem wichtigen Umfeld wie Eltern, Fahrer, Trainer und Begleitpersonen der Jugendlichen ihre Mithilfe, ihre Zeit und ihren Einsatz für das Youth Team.