· 

Vorschau FEQHA 21 mit Nation-Cup in Youth & Amateur

 

Nach der coronabedingten Absage des Euro Youth Cups in Paris entschied sich die FEQHA für einen Ersatz-Event. Im Rahmen der EM findet der Youth und Amatuer-Cup vom 8. – 15. August 2021 statt. Die Länder-Teams treten in acht Klassen gegeneinander an. Zur Schonung der Pferde werden die Cup-Klassen Class in Class in der 4-fach AQHA-Show der EM in Kreuth (Rieden), Deutschland durchgeführt. Den Siegerteams winken wunderschöne Ellen Welten-Trophys.

Gerichtet wird die Show von Silvia Katschker(AUT), Vreni Schmid(SUI), Ricky Bordignon(ITA) und Cedric Leroux(BEL). Das Showmanagement liegt in den bewährten Händen von Renate Gruber und Rainer Maierhofer, die die European Championship in der Vergangenheit bereits über zehn Jahre lang betreut hatten.

 

Zur optimalen Vorbereitung werden bereits am Samstag 7. August Warm-ups angeboten. Die EM beginnt am Sonntag mit den Green und Novice-Klassen zur Vorbereitung auf den Go Round.

 

Die European Champion in den Halterklassen werden am Montag und Dienstag ermittelt. Hier gibt es keine Finale. Die Ergebnisse werden aus den vier Richterwertungen ermittelt.

 

Anders sieht es in den Performance-Klassen aus. Hier qualifizieren sich die Teilnehmer von Montag bis Donnerstag über die 4-fach Show für das Finale. Die Finalläufe finden vom Freitag 13. bis Sonntag 15. August statt. Die Bewertung erfolgt dann von drei Richtern. Alle European Champion erhalten unter anderem eine Europameister-Decke und einen neu gestalteten Buckle.

 

Jede Nationalmannschaft besteht aus mindestens drei und maximal fünf Teammitgliedern. Die Reiter-/Pferde-Kombination muss auch als Teilnehmer in den EM-Klassen gemeldet und gestartet sein. Maximal zwei Reiterpaare pro Team dürfen in jeder Klasse für das Team punkten. Natürlich können alle an der regulären EQH-Show teilnehmen. Die Nominierungen müssen bis zum 8. August 18 Uhr im Ausstellungsbüro vorliegen.

Der Nation-Team-Cup ist ein reiner Teamwettbewerb und daher werden keine Einzelergebnisse erfasst. Der Wettbewerb besteht aus den folgenden acht Klassen:

 

-       Showmanship at Halter

-       Ranch Riding

-       Hunt Seat Equitation

-       Hunter under Saddle

-       Western Pleasure

-       Reining

-       Western Horsemanship

-       Trail

 

Die Teilnehmer jeder Klasse erhalten Punkte basierend auf die Platzierungen in jeder Klasse. 1. 10 Punkte, 2. 9 Punkte. 3. 8 Punkte usw. Im Western Horsemanship und Hunt Seat erfolgt die Platzierungen ohne Berücksichtigung der Railwork. Im Western Pleasure und Hunter under Saddle werden nur Paare, die sich für das »kleinen Finale» qualifizieren, zugelassen.

Nach jeder Klasse werden die Punkte addiert, um den aktuellen Stand zu erhalten.

 

Das Schweizer SQHA-Jugendteam für den diesjährigen Team Cup besteht aus den vier Reiterinnen: Janina Bartenstein mit Privat Dancer, Marleen Ebert mit Legs Like Naomi, Tatjana Sidler mit Dual Springtime und Lea Tanner mit Harley Invitation.

 

Unseren Youth und Amateuren wünsche ich viel Glück für die EM-Läufe. Gemeinsam freuen wir uns als «Schweizerdelegation» die SQHA und das Quarter-Horse an diesen Meisterschaften vertreten zu dürfen.

 

Text: Yolanda Facchin